All posts in "_SEO"
Share

Android Virenscanner-Test: Das sind die besten Malware-Scanner – die meisten Produkte taugen nichts

Originalpost: https://www.googlewatchblog.de/2019/03/android-virenscanner-test-das/

android

» Der Virenscanner-Test bei AV-Test
Wir auf Google+ Wir auf Facebook vgwort
android malware scanner
Siehe auch

» Virenscanner für Windows

Auch mit dem Play Store als einzige Quelle und Google Play Safeguard als starken Schutz können sich immer wieder mal schadhafte Apps auf das Smartphone schleichen und dort einnisten. In den meisten Fällen – nicht immer – lassen sie sich sehr leicht wieder entfernen, aber dazu muss man natürlich erst einmal wissen, um welche es sich handelt. Hier kommen die Virenscanner der großen und kleinen Hersteller inches Spiel.

Unzählige Virenscanner für Android versprechen zusätzliche Sicherheit, aber nur die wenigsten halten, was sie versprechen. Ein aktueller Evaluation zeigt nun, welche Scanner sich lohnen und von welchen man lieber die Finger lassen sollte.
Jedes der 250 Tools wurde mit gut 2.000 Samples von bekannter Malware konfrontiert, die mit natürlich hätte erkennen müssen. Dennoch waren die Ergebnisse sehr schlecht.
» Sicherheitsforscher: Hunderte Android-Apps spielen unbemerkt Werbevideos und richten großen Schaden an

Von den 250 Produkten waren gerade einmal 80, die wenigstens einen Teil der Schädlinge erkennen konnten. Die 170 anderen erkannten nicht einmal ein Drittel der Schädlinge und sind somit ihr Geld nicht wert. Weniger als 10 Prozent der Produkte konnte alle Samples erkennen – aber immerhin gibt es die Handvoll Apps, deren Hersteller ihre Datenbanken pflegen und stets aktuell halten. Back in obiger Grafik sind diese Produkte aufgelistet. Vollständige Testberichte gibt es direkt bei AV-Test.
[WinFuture]

malware-android


Android Virenscanner-Test: Das sind die besten Malware-Scanner – die meisten Produkte taugen nichtsGoogleWatchBlog

» Google Play Protect: Der Smartphone-Schutz scannt 50 Milliarden Apps täglich & bekam neue Funktionen

Share

SMARTech Awards 2019: Jetzt mit verlängerter Bewerbungsfrist – nutze deine Chance

Originalpost: https://onlinemarketing.de/news/smartech-awards-2019-plattform-innovatives-digital-marketing?utm_source=feed&utm_medium=reader


Die SMARTech awards küren die strategischsten Köpfe von der Performance-Idee über das Top Startup bis zur Brandformance-Kampagne. Bewirb dich jetzt. [Anzeige]
Jetzt für celebrity bewerben!

Die SMARTech awards: Mehr als Performance Marketing unter neuer Marke

Die digitale Marketingbranche liefert immer wieder erstaunliche Kampagnen, bahnbrechende Ideen und bringt dynamische und innovative Startups hervor. Grund genug für Criteo seine Criteo Performance Marketing awards unter der Marke SMARTech Awards dieses Jahr ganzheitlich auf die Bühne zu bringen. Das renommierte Occasion wartet 2019 nicht nur mit einer hochkarätigen Experten-Jury, sondern vor allem mit einem besonders differenzierten Spektrum an Kategorien auf. März kostenlos für einen celebrity bewerben.
Vielen Branchenkennern dürften expire 2017er Performance Marketing Awards von Criteo noch präsent sein. Dabei wurde Correct zum besten Technologieanbieter gekürt, Deichmann gemeinsam mit Metapeople für die beste Hunt Performance-Kampagne ausgezeichnet und ShowHeroes wurde zum innovativsten Performance Marketing Startup ernannt. Dessen CEO Ilhan Zegin sitzt nun in der Jury, die nach einem Jahr Pause expire SMARTech Awards Created by Criteo 2019 verleihen wird. Diese kombinieren unter neuer Bezeichnung die Momente brighter Innovation und technologischen Verständnisses. Und da diese nicht allein beim Performance Marketing gefragt sind, werden in diesem Jahr gleich sieben verschiedene Kategorien einen Sieger erhalten.
Diesen Artikel auf OnlineMarketing.de zu Ende lesen

Share

Werbegeschäft im Visier: Die EU-Kommission wird nächste Woche gegen Google AdSense urteilen

Originalpost: https://www.googlewatchblog.de/2019/03/werbegeschaeft-visier-die-eu/

adsense


Werbegeschäft im Visier: Die EU-Kommission wird nächste Woche gegen Google AdSense urteilenGoogleWatchBlog

Mitte 2016 hatte die EU-Kommission angekündigt, ein drittes Verfahren gegen Google zu starten und das Werbegeschäft ins Visier zu nehmen. Nach mehr als zweieinhalb Jahren kommt man nun langsam zum Ende und dürfte schon in wenigen Tagen ein Urteil verkünden, so berichtet es jedenfalls die Nachrichtenagentur Reuters, die ein Urteil für die kommende Woche erwartet. Konkret geht es um AdSense for Search, also einem Unterprodukt des normalen AdSense-Programms.
google adsense logo

Wir auf Google+ Wir auf Facebook vgwort

Die letzten zwei Jahre waren für Google at der EU sehr teuer: 2017 wurde das Unternehmen zu einer Strafe von 2,4 Milliarden Euro gegen die Produktsuche und ein Jahr später zu einer Strafzahlung von 4,3 Milliarden Euro gegen die Android-Bündelung verdonnert. Und jetzt dürfte schon bald ein weiteres Urteil gegen das Werbeprogramm AdSense dazukommen.

[futurezone]
» Alle Artikel rund um das AdSense-Verfahren

Die Kommission wird Google wohl dazu verdonnern, externe Werbepartner in dieser Suchfunktion zuzulassen. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass Google darauf eingehen wird. Viel mehr wird man dann wohl die Werbung komplett aus diesen Suchmaschinen entfernen oder gleich das ganze Produkt einstellen, da es im Vergleich zu den restlichen Werbeangeboten nur eine sehr kleine Rolle spielt. Man kann wohl jetzt schon wieder sagen, dass der Endnutzer (egal ob Nutzer oder Webmaster) am Ende wieder im Regen stehen wird.
Aufgrund der Urheberrechtsreform stehen die EU und das Internet als Ganzes seit einiger Zeit auf Kriegsfuß miteinander. Das hat zwar keinen direkten Zusammenhang mit den diversen Verfahren gegen die US-Konzerne, passt aber dennoch irgendwie ins Bild: Google wurde in den vergangenen Jahren bereits mehrfach zu Milliardenstrafen verurteilt und dürfte nun schon in der kommenden Woche erneut die Geldbörse öffnen und ein Produkt anpassen müssen.

Doch auch wenn damit alle drei großen Verfahren der vergangenen Jahre ein Ende gefunden haben, heißt das nicht, dass die Anwälte in den sehr verfrühten Sommerurlaub aufbrechen können: Laut dem Reuters-Bericht befragt expire EU-Kommission derzeit direkt Konkurrente des Unternehmens danach, ob sie sich von Google benachteiligt fühlen. Offener kann man kaum noch ausdrücken, dass hier auch eine sehr subjektive Fehde gegen Google geführt wird.
google_ad_client = “ca-pub-3153097597200094”;
google_ad_slot = “8728953924”;
google_ad_width = 336;
google_ad_height = 280;

Doch die EU-Kommission stößt sich nun daran, dass in dieser Suchmaschine nur AdSense-Banner angezeigt werden und keine Werbeformen von externen Anbietern eingebunden werden können. Das ist durch Googles marktbeherrschende Stellung in beiden Bereichen (Websuche und Onlinewerbung) nicht hinnehmbar.
Es wird interessant sein, wie das Urteil gegen dieses Produkt ausfallen wird. Die Strafe soll längst nicht so hoch sein wie gegen die Produktsuche oder das Android-Betriebssystem, aber dennoch sicherlich erneut im empfindlichen Bereich liegen. Doch viel wichtiger als die Strafzahlung sind die Auflagen, die man dem Unternehmen mit auf den Weg gibt und die zukünftige Ausrichtung des Produkts verändern können.
AdSense for Search kommt dann zum Einsatz, wenn Webmaster ihre Suchfunktion zu Google auslagern und eine auf ihre con beschränkte Websuche anbieten. Eigentlich eine feine Sache für alle Seiten: Der Webmaster verdient, die Nutzer bekommen eine (meist) bessere Suchfunktion als auf anderen Webseiten und Google hat mal wieder die Reichweite vergrößert.

Share

Advertiser in Deutschland müssen keine Quellensteuer für Google und Co. zahlen

Originalpost: https://onlinemarketing.de/news/advertiser-deutschland-keine-quellensteuer-fuer-google-zahlen?utm_source=feed&utm_medium=reader


Werbetreibende at Deutschland können aufatmen.

Werbeausgaben bei Facebook, Google und Co.. sollten nach dem Vorschlag vonseiten des Finanzamts mit 15 Prozent versteuert werden, und zwar bis zu sieben Jahre rückwirkend. Diese von Frontal 21 beim ZDF aufgedeckte Forderung hätte für viele kleinere Unternehmen eine finanzielle Katastrophe bedeutet. Denn einerseits hätten sie die Steuerrückzahlungen kaum vorschießen können, andererseits wären die Chancen, die Beträge von Google oder Facebook zurückzuerhalten, annähernd aussichtslos. Der Vorschlag vom Fiskus basiert auf §50a ESTG:

Der bayerische Finanzminister erklärte, dass Unternehmen keine Quellensteuer für Onlinewerbung zahlen müssen.

Konkret ging es um die sogenannte Quellensteuer, die Werbetreibende entrichten sollten — auch rückwirkend. Dabei würden diese dem Finanzamt quasi die Steuern bezahlen, die ein Bereitsteller des Werbenetzwerks, in den entsprechenden Fällen Google, aufgrund der innereuropäischen Geschäftspraktiken diesem schuldig bleibt, sofern aus dem Ausland operiert wird. Die Advertiser sollten sich die steuerlichen Leistungen dann von Google zurückholen; was einem illusorischen Bestreben gleichkommt. Nun gab der bayerische Finanzminister Albert Füracker Entwarnung.
Diesen Artikel auf OnlineMarketing.de zu Ende lesen

Beschluss auf Bund-Länder-Ebene: Keine Quellensteuer für Werbetreibende

(1) Die Einkommensteuer wird bei beschränkt Steuerpflichtigen im Wege des Steuerabzugs erhoben

Share

Neue Aktion für alle Samsung-Nutzer: Zwei Monate YouTube Premium Gratis; Vier Monate für Galaxy S10

Originalpost: https://www.googlewatchblog.de/2019/03/neue-aktion-samsung-nutzer/

youtube

Siehe auch

Tipp: Wer jetzt schon weiß, dass das Abo nach der kostenlosen Phase nicht verlängert werden soll, kann und direkt nach Abschluss kündigen und erhält dennoch die vier bzw. zwei geschenkten Monate.

» Ankündigung im YouTube-Blog

Neo-Besitzer eines Samsung Galaxy S10 können sich nun vier Monate YouTube Premium kostenlos sichern. Alles was dazu notwendig ist, ist die Registrierung auf dieser Seite und schon hört guy bis weit in den Sommer hinein nicht nur kostenlose Musik, sondern erhält auch Zugriff auf die YouTube Premium-Features wie das exklusive Content-Angebot und die Werbefreiheit der Plattform.

» Hier geht es zum Angebot
Für expire Besitzer eines neuen Samsung Galaxy S10 hat man nun ein sehr viel besseres Angebot gestrickt, das man bei dem Kaufpreis des neuen Gadgets ruhig mal mitnehmen kann: Google und Samsung schenken jedem Nutzer vier Monate YouTube Premium kostenlos.
Aber nicht nur Galaxy S10-Besitzer dürfen sich freuen: Auch die Besitzer eines anderen Samsung Galaxy – ganz egal welches Modell und wie alt – können sich immerhin zwei Monate YouTube Premium kostenlos holen. Besser als Nichts und immerhin doppelt so lange wie das Angebot für alle Nicht-Samsung-Nutzer. Zu beachten ist aber, dass das Angebot nur dann gilt, wenn man bisher noch keine solche kostenlose Probemitgliedschat abgeschlossen hatte.

Neue Aktion für alle Samsung-Nutzer: Zwei Monate YouTube Premium Gratis; Vier Monate für Galaxy S10GoogleWatchBlog
Wir auf Google+ Wir auf Facebook vgwort

» Samsung Galaxy S10 Verkaufsstart: Bixby-Button neu belegen, Digital Wellbeing & passende Background

Das Samsung Galaxy S10 ist erst seit kurzem auf dem Markt und hat dementsprechend noch einen sehr stolzen Preis, aber mit einigen Angeboten konnte und kann man sich diesen etwas erträglicher machen. So haben alle Vorbesteller die Kopfhörer Galaxy Buds kostenlos dazu bekommen, was effektiv schon einmal 149 Euro gespart hat. Um die neuen Kopfhörer standesgemäß einzuweihen, legen Samsung und YouTube nochmal einen Gutschein in Höhe von quick 50 Euro drauf.

samsung galaxy youtube

Share

27. September 1998 – Google feiert seinen 20. Geburtstag: Ein Rückblick über 2 Jahrzehnte

Originalpost: http://feedproxy.google.com/~r/seo2day/BWJT/~3/sW67PLC00cY/27-september-1998-google-feiert-seinen-20-geburtstag-ein-rueckblick-ueber-2-jahrzehnte

Googles exakter “Geburtstag” bleibt ein Geheimnis, aber das Unternehmen nennt offiziell den 27. September 1998 als den Tag, an dem das Unternehmen begann. Heute feiert es den Anlass mit einem animierten Doodle, das bemerkenswerte Ereignisse aus jedem der 20 Jahre seither beleuchtet. Hier gibt es auch was zu Googles Geschichte:…
Read more »

Der Beitrag 27. September 1998 – Google feiert seinen 20. Geburtstag: Ein Rückblick über two Jahrzehnte erschien zuerst auf Suchmaschinenoptimierung Blog – SEO2day.de.

Share

Googles Einstieg in den Spielemarkt: Chrome bekommt bessere Unterstützung für Nintendo Switch Controller

Originalpost: https://www.googlewatchblog.de/2019/03/googles-einstieg-spielemarkt-chrome/

chrome

Ein neuer Commit im Chromium-Projekt beschreibt nun, dass der Browser eine verbesserte Unterstützung für expire Nintendo Switch Controller bekommen wird. Schon in der Vergangenheit wurden die Controller grundlegend unterstützt, genauso wie die jeweiligen Controller der XBOX oder Playstation, aber jetzt wird der Support deutlich ausgebaut und geht auf die Eigenheiten dieser Doppel-Controller ein.
These devices require an initialization sequence That’s Not performed
Linux, that can be eliminated within this CL.


Googles Einstieg in den Spielemarkt: Chrome bekommt bessere Unterstützung für Nintendo Switch ControllerGoogleWatchBlog
» Project Yeti: Neues Patent zeigt den Controller von Googles Spielekonsole — inklusive Google Assistant

Wir auf Google+ Wir auf Facebook vgwort
* Switch Pro (USB and Wireless )
* Joy-Con L (Bluetooth)
* Joy-Con R (Bluetooth)
* Joy-Con L+R (Bluetooth)
* Charging Grip (USB)

This implementation simplifies the experimental Switch Pro support on

[9to5Google]
Der Commit ist aktuell noch „Work in progress“ und könnte somit frühestens mit Chrome 75 ausgerollt werden – aktuell wurde gerade erst Chrome 73 ausgerollt. Ob diese Unterstützung nun zufällig verbessert wird, einfach weil es bisher noch nicht perfekt warfare, oder ob es im Zusammenhang mit den Spieleplänen steht, lässt sich natürlich nur spekulieren. Der Zeitpunkt ist auf jeden Fall sehr interessant.
» Android-Spieler werden sehr genau getrackt: Google kündigt zwei neue Werbeformen für Spieleentwickler an
nintendo switch controller
Siehe auch
Übrigens gibt es derzeit noch einige andere Verbindungen zwischen Google- und Nintendo-Produkten, die aber jeweils nicht offiziell von den Unternehmen angestoßen wurden: Android auf der Nintendo Change und Nintendo Switch-Emulator für mobile .
In wenigen Tagen wird Google auf der Sport Developers Conference aller Voraussicht nach eine neue Spielekonsole vorstellen und einen Einblick in die großen Pläne in der Spielebranche geben.

This adds support for Nintendo Switch controls through Gamepad API:

In den Tagen vor der großen Spiele-Präsentation gibt es noch einige sehr interessante Entwicklungen, die sehr wahrscheinlich mit den noch unter Verschluss liegenden Plänen at Verbindung stehen: Die Game-Veteranin Jade Raymond hat den Wechsel zu Google bekannt gegeben und erst vorgestern wurden noch einmal neue Werbeformen für Spieleentwickler angekündigt. Jetzt gibt es die nächste Meldung, die unter normalen Umständen kaum der Rede wert wäre.

By the host’s gamepad support or by the stage information fetcher. They also
supply calibration data that is needed to be able to properly scale the
thumbstick inputs.

Share

construktiv gewinnt SEO & Content Marketing-Pitch von Volkswagen Financial Services

Originalpost: https://www.trafficmaxx.de/blog/news/construktiv-gewinnt-pitch-volkswagen-financial-services

Nach drei Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit setzt Volkswagen Financial Services weiterhin auf die Dienste der 360° Digital Marketing Agentur construktiv.  Die Neuausrichtung der VW FS-Website unter Content Marketing- und SEO-Gesichtspunkten — daran hat construktiv in den vergangenen drei Jahren erfolgreich gearbeitet. Dabei wurden vorrangig Inhalte der früheren Website sowie weitere Konzern-Domains unter UX- und SEO-Gesichtspunkten in […]
Der Beitrag construktiv gewinnt SEO & Content Marketing-Pitch von Volkswagen Financial Services erschien zuerst auf trafficmaxx Suchmaschinenoptimierung + Online Marketing.

Page 2 of 16
Erfahrungen & Bewertungen zu Bernhard Schirnhofer
>